Auf Sturm: Damit die Lilie der Pfadfinder zu sehen war

Den Zugweg hatte der Dellwiger Verschönerungsverein geschmückt

0 19.07.2021

DELLWIG: Ganze Kerle waren die Dellwiger Pfadfinder. Auf dem Bild tragen sie die drei Lilien-Banner "auf Sturm", wie man damals sagte - und hatten sie nicht faul über die Schulter gelegt. Das Ziel war klar: Der Wind sollte durchpfeifen und die Lilien sollten gut zu sehen sein. Thomas Münstermann hat das Zeitdokument von Heinz Goossens bekommen und für die Leserinnen und Leser von borbeck.de aus der Schatulle geholt. Der DPSG-Stamm (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) in Dellwig wurde im Jahre 1946 gegründet. Unser Foto zeigt eine Prozession der Pfarrgemeinde St. Michaeel, höchstwahrscheinlich Mitte der 1950er Jahre.

Den Zugweg hatte der "Dellwiger Verschönerungsverein" (den gab es wirklich) mit Maien am Straßenrand geschmückt. Die Teilnehmer biegen von der Haus-Horl-Straße rechts in den Kraienbruch ein und befinden sich somit wohl wieder auf dem Rückweg zur Kirche. Am linken Bildrand sieht man die Traditionsgaststätte "Haus Hoffstadt" und im Hintergrund das heute noch fast unveränderte Haus, in dem sich viele Jahrzehnte lang die Bäckerei Wolbeck und die Parfümerie Kleine-Eggebrecht befanden.

Haben Sie auch ein altes Schätzchen, das Sie mit borbeck.de-Lesern teilen wollen? Von einem Spaziergang im Schlosspark? Von einem Einkaufsbummel auf dem Markt? Dann schicken Sie einfach einen guten Scan (Querformat) an redaktion@borbeck.de - schreiben ein paar Stichwörter dazu. Um den Rest kümmern wir uns gerne.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.